Back to Blog
Kundengewinnung im Handwerk: Zwei Handwerker und ein Pärchen geben sich zufrieden den Händedruck.

Von Tradition zu Transformation: Digitale Kundengewinnung im Handwerk

Alexej Steinmark

Die Kundengewinnung ist das Lebenselixier jedes Handwerksbetriebs. Ohne einen stetigen Zustrom an neuen Kunden ist langfristiges Wachstum und Erfolg kaum möglich. In der digitalen Zeit ist es unerlässlich, auch online präsent zu sein. ToolTime bietet Dir als moderne Handwerkersoftware die idealen Werkzeuge, um Deinen Kundenstamm effizient und effektiv zu verwalten. Doch wie sieht es bei der Kundenakquise aus? Welche Werkzeuge sind hier nützlich? Wir beschäftigen uns heute mit diesem Thema und geben Dir 5 wertvolle Tipps, wie Du mehr Kunden über das Internet gewinnst.

Inhalt

Wie das Internet das Kundenverhalten beeinflusst

Das Internet hat die Spielregeln der Kundenakquise grundlegend verändert. Heutzutage beginnt die Suche nach einem Handwerker fast immer online. Das bedeutet, wenn Du online nicht auffindbar bist, verpasst Du eine riesige Chance, neue Kunden zu gewinnen. Die Digitalisierung bietet enorme Chancen. Durch eine starke Online-Präsenz kannst Du nicht nur lokal, sondern auch überregional neue Kunden ansprechen.

Warum die digitale Kundenakquise nicht wegzudenken ist

Die Vorteile der digitalen Kundenakquise sind vielfältig. Im Gegensatz zu traditionellen Methoden wie Zeitungsanzeigen, die oft teuer und schwer messbar sind, bietet die digitale Akquise eine kosteneffiziente und zielgerichtete Möglichkeit, neue Kunden zu gewinnen. Eine Studie von L. Graefe aus dem Jahr 2020 unterstreicht dies: 43 Prozent der befragten handwerklichen Betriebe gaben an, dass sie infolge der Digitalisierung neue Kunden gewonnen haben.

Mit digitaler Kundenakquise kannst Du genau festlegen, wen Du ansprechen möchtest und wie hoch Dein Budget ist. Zudem lässt  sich der Return on Investment (ROI) genauer messen, also wie rentabel eine Investition war. So kannst Du Deine Strategie laufend optimieren. Diese präzise Messbarkeit und Zielgerichtetheit ermöglichen es Unternehmen, effektiver und effizienter zu arbeiten und somit Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Es ist daher nicht überraschend, dass immer mehr Betriebe die Chancen der Digitalisierung erkennen und nutzen, um ihren Kundenstamm zu erweitern.

Deine Website als erster Grundpfeiler

Deine Website ist das Herzstück Deiner digitalen Kundenakquise. Sie dient als Deine digitale Visitenkarte und sollte daher professionell gestaltet sein und alle wichtigen Informationen enthalten. Dazu gehören nicht nur Deine Kontaktdaten und eine Übersicht über Deine Dienstleistungen, sondern auch Kundenbewertungen und Referenzen. Eine gut gestaltete, suchmaschinenoptimierte Website erhöht Deine Sichtbarkeit im Netz enorm und macht es potenziellen Kunden leichter, Dich zu finden.

Google Unternehmensprofil: Von Local SEO profitieren

Local SEO (lokale Suchmaschinenoptimierung) bezieht sich auf die Optimierung Deiner Online-Präsenz, um in lokalen Suchergebnissen höher zu ranken. Für Handwerksbetriebe ist dies besonders wichtig, da viele Kunden lokale Dienstleister über Suchmaschinen wie Google suchen.

Ein zentrales Element von Local SEO ist das Google Unternehmensprofil, früher bekannt als Google My Business. Dieses kostenlose Tool ermöglicht es Dir, Dein Unternehmen direkt in den Google-Suchergebnissen und auf Google Maps zu präsentieren. Hier kannst Du wichtige Informationen wie Standort, Öffnungszeiten, Kontaktinformationen, Dienstleistungen und Kundenbewertungen verwalten.

Für Handwerker ist es entscheidend, ein vollständiges und aktuelles Google Unternehmensprofil zu pflegen, um in der lokalen Suche erfolgreich zu sein. Dies beinhaltet regelmäßige Aktualisierungen, das Hinzufügen neuer Fotos und das Reagieren auf Kundenbewertungen.

5 praktische Tipps zur digitalen Kundengewinnung im Handwerk

Die digitale Welt bietet zahlreiche Möglichkeiten, um als Handwerker erfolgreich Kunden zu gewinnen. Doch wie setzt man diese effektiv um? Hier sind unsere fünf praxiserprobten Tipps, die Dir dabei unter die Arme greifen:

1. Überlegte digitale Strategie

Bevor Du Dich Hals über Kopf in die digitale Kundenakquise stürzt, solltest Du eine gründliche Analyse Deiner aktuellen Situation durchführen. Welche digitalen Kanäle passen zu Deinem Handwerksbetrieb und wo ist Deine Zielgruppe unterwegs? Hier eine Liste mit üblichen digitalen Kanälen zur Kundengewinnung:

  • Website und SEO
  • Social Media Marketing
  • E-Mail-Marketing
  • Online-Werbung
  • Content Marketing
  • Online-Bewertungen und Reputation Management
  • Lokales Online-Marketing
  • Influencer-Marketing
  • Webinare und Online-Events
  • Partnerschaften und Netzwerke

2. Faktencheck und Zielsetzung

Prüfe Deinen aktuellen Auftragsbestand und setze realistische Ziele für Deine digitale Akquise. Welche Art von Aufträgen möchtest Du generieren und in welchem Zeitraum?

3. Nachfassen bei digitalen Anfragen

Wenn Du bereits online Angebote versendet oder Anfragen erhalten hast, die unbeantwortet blieben, ist jetzt der Zeitpunkt für ein persönliches Nachfassen. Die erste E-Mail wird oftmals nicht wahrgenommen, eine zweite sogenannte “Follow-up E-Mail” ein paar Tage später hat in der Regel deutlich höhere Öffnungs- und Antwortraten. Generell gilt: Ein Anruf oder eine persönliche E-Mail können Wunder bewirken.

4. Digitales Netzwerk nutzen

Nutze Deine digitalen Kontakte und Netzwerke wie Kleinanzeigen, bauportal-deutschland oder ibau. Zeige, dass Du Kapazitäten für neue Aufträge hast. Das kann bereits ausreichen, um neue Kunden zu gewinnen.

5. Gezielte Online-Werbung

Wenn kostenfreie Werbemaßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg führen, besteht die Option, auf bezahlte und somit besonders effektive Online-Werbung zu setzen. Ob Facebook-Ads oder Google Ads, mit der richtigen Strategie kannst Du Deine Zielgruppe direkt ansprechen und so neue Aufträge generieren.

ToolTime für mehr Professionalität vor den Kunden

ToolTime ist auch in Sachen digitale Kundengewinnung ein echter Gamechanger. Mit der integrierten Kundenmanagement-Funktionen hast Du alle wichtigen Informationen immer griffbereit. Die Möglichkeit, Arbeit digital zu dokumentieren und Leistungen direkt vor Ort digital unterschreiben zu lassen, spart nicht nur Zeit, sondern hinterlässt auch einen professionellen Eindruck beim Kunden. Und dank der Cloud-Anbindung hast Du von überall Zugriff auf wichtige Daten, um Kunden stets auf dem aktuellen Stand zu halten. Damit ist ToolTime so flexibel wie Du und passt sich den Bedürfnissen Deiner Kunden an.

Du bist bereit für den nächsten Schritt und möchtest sehen, wie ToolTime Deinem Betrieb konkret hilft?

Unser Fazit in Sachen digitaler Kundenakquise

Die Zeiten, in denen Mundpropaganda und Zeitungsanzeigen ausreichten, um als Handwerker erfolgreich zu sein, sind vorbei. Die digitale Revolution hat auch vor dem Handwerk nicht Halt gemacht, und wer hier nicht mitzieht, wird schnell den Anschluss verlieren. Aber keine Sorge, mit den richtigen Werkzeugen und Strategien ist die digitale Kundenakquise kein Hexenwerk.

FAQs

Warum ist digitale Kundenakquise für Handwerksbetriebe wichtig?

arrow

Die digitale Kundenakquise ermöglicht Handwerksbetrieben, ein breiteres Publikum zu erreichen und sich von der Konkurrenz abzuheben. Sie bietet auch die Möglichkeit, gezielt Marketingstrategien anzuwenden, die die Sichtbarkeit in der Google Suche und sozialen Medien erhöhen.

Wie kann ich meine Handwerker-Website für die Kundenakquise optimieren?

arrow

Eine gut optimierte Website sollte eine klare Struktur, ansprechendes Design und relevante Inhalte bieten. Suchmaschinenoptimierung (SEO) und regelmäßiges Content-Marketing können die Sichtbarkeit der Website erhöhen und mehr potenzielle Kunden anziehen.

Wie kann ToolTime meine digitale Kundenakquise unterstützen?

arrow

ToolTime bietet eine Handwerkersoftware, die Arbeitsabläufe vereinfacht und die Verwaltung von Kundenbeziehungen erleichtert. Die cloudbasierte Lösung vereinfacht auch für Kunden viele Prozesse – sei es durch die digitale Unterschrift oder bspw. automatische SMS-Erinnerungen. So ist ein guter erster Eindruck garantiert.

Wie gewinne ich neue Kunden im Handwerk und welche Möglichkeiten stehen mir offen?

arrow

Neue Kunden im Handwerk können durch eine Kombination aus traditionellen Methoden wie Mund-zu-Mund-Propaganda und modernen digitalen Strategien wie Online-Marketing gewonnen werden. Die Optionen sind also zahlreich – von klassischen Methoden wie Zeitungsanzeigen und Empfehlungen bis hin zu digitalen Kanälen wie Social Media, SEO und E-Mail-Marketing. Auch Netzwerke und Partnerschaften können eine wichtige Rolle spielen. Eine klare Zielgruppenanalyse und eine gut durchdachte Marketingstrategie sind dafür entscheidend.

Jetzt Demo buchen

Ähnliche Beiträge

Das Recht auf Reparatur ist auch im Handwerk relevant – besonders im SHK Bereich.

Recht auf Reparatur: Neue Chancen für Handwerker im Kampf gegen eine Wegwerfgesellschaft

Erfahre, wie das Recht auf Reparatur die Lebensdauer von Produkten verlängert ✓ die Umwelt schont ✓ und neue Chancen für Handwerksbetriebe schafft ✓

Weiterlesen
Als Handwerker die Fahrtkosten im Griff haben!

Fahrtkosten im Griff: Wie Handwerker Zeit und Geld sparen

Erfahre, wie Du die Anfahrtskosten für Deinen Betrieb effizient und transparent berechnest ✓ – ein Must-Read für alle Handwerker!

Weiterlesen
Handwerker schaut sich die E-Rechnung genauer an.

E-Rechnungspflicht ab 2025: Was Handwerksbetriebe wissen müssen

Erfahre, welche gesetzlichen Anforderungen ab 2025 für die E-Rechnungspflicht gelten ✓ und wie Du sie mithilfe von ToolTime einhältst ✓

Weiterlesen

DU WILLST DIREKT LOSLEGEN?

Kein Problem. In einer Demo zeigen wir dir gerne, was mit ToolTime alles möglich ist und beantworten alle deine Fragen.
Kostenlos & unverbindlich